Mit Vorhaben, die regelmäßiger Natur sind, scheine ich so meine Schwierigkeiten zu haben. So habe ich schon lange Zeit weder die Kommunionen der Essener durchgeführt, noch die Schriftrollen gelesen. Obwohl es wirklich ganz herrlich ist, wenn ich es denn tue. Tja, ich bin schon so ein komischer Kauz. Aber vor wenigen Tagen bekam ich, woher auch immer, den Impuls, mir mal wieder eine Schriftrolle zu Gemüte zu führen. Und, was soll ich sagen, es hat mich völlig umgehauen. Ganze Bäche von Tränen des GLÜCKS und der FREUDE flossen über mein Gesicht. Der Text schien wie für mich gemacht, auch wenn ich noch viel LERNEN muss. Hier ist also die wunderschöne 10. Schriftrolle der Essener, die ich der Seite von MARYAM entnommen habe:

10. S C H R I F T R O L L E
- Neufassung -
Rückblick auf das Erreichte und Ausblick auf das Kommende
(Neufassung der 10. von 12 Schriftrollen, die von der Essener Gemeinschaft in vorchristlicher Zeit aufgezeichnet und später, vermutlich zum Schutz vor Verfolgung, in einer Felsspalte am Toten Meer versteckt worden waren. Im 20. Jahrhundert wurden sie wieder aufgefunden. Aus dieser Gemeinschaft gingen auch Jesus und Seine Angehörigen sowie eine Anzahl seiner Jünger hervor.)

Nun habe ich gelernt, meinen Garten zu bestellen, so dass ich meine Gedanken und meine Gefühle und damit mein ganzes LEBEN eigenverantwortlich lenken kann. Ich habe gelernt, in der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE zu SEIN und zu WIRKEN, so dass ich alles, was mir bisher in meinem Leben als Hindernis erschien, allein überwinden kann. So bin ich unabhängig geworden. Ich habe gelernt, mich BEDINGUNGSLOS zu LIEBEN, und weiss, dass auch GOTT mich BEDINGUNGSLOS LIEBT. Meine Gedanken und Handlungen sind Ausdruck meiner wachsenden KRAFT. Mein WORT und mein TUN sind der Ausdruck GOTTES in mir. Ich BIN mein WORT. Ich LEBE die WAHRHEIT. Ich BIN INTEGER. Ich habe gelernt, in LIEBE-vollem Umgang mit allen Menschen zu leben. Mein HERZ habe ich als STÄTTE DER BEGEGNUNG MIT GOTT ERKANNT. Und irgendwann, im SCHAUEN der Ursachen eigenen Irrens und Leidens in meines HERZENS RAUM-loser Tiefe, öffnete sich mir mein HERZ zu unendlich LIEBENDEM MITFÜHLEN und zum WISSEN der Bedeutung und des eigentlichen SINNES menschlichen Leidens - und gleichzeitig vermochte ich die Gesamtheit des Leides aller Menschen auszuhalten. Diese ERFAHRUNG veränderte mich für alle Zeit: In einem einzigen Moment wandelte sich das mir grundvertraute, hilflose Mitleid in ein MEER tiefsten MITGEFÜHLS. Und zugleich erschloss sich mir die HERZENS-KUNST, Leid und Leiden zu überwinden und Leidenden zu HELFEN. UND DAFÜR DANKE ICH GOTT. Ich weiss nun auch, dass meine Beziehungen zu Anderen nur auf LIEBE und FREIHEIT aufbauen können und nicht auf zwischenmenschlichen Bindungen. In diesem WISSEN lasse ich jetzt alle Menschen FREI. Ich weiss, dass meine eigentliche HEIMAT ganz nah bei GOTT ist. Ich weiss, dass ich sogar selbst das HIMMELREICH in mir trage.

(…)

Und so, wie ich im HERZEN alle Zwänge überwinde, entfallen alle Zwänge im Außen. In diesem Bewußtsein werde ich künftig meine Arbeit und meine täglichen Aufgaben verrichten. So werden meine Handlungen zugleich meine Neigungen sein und damit lächelnder Ausdruck dieses FROHEN HERZENS. DAS aber wandelt all mein TUN, insbesondere meine SCHÖPFERISCHE ARBEIT, zum LIEBENDEN DIENST AN DER MENSCHHEIT, weil ich nun dem WOHLE des GANZEN DIENE. So wird mein LIEBESWORT zur LIEBESTAT. Und ich ERKENNE jetzt das ewige SEHNEN meines HERZENS, sich mit GOTT in LIEBENDEM EINSSEIN zu verbinden - und dabei spüre ich die GEWISSHEIT, dass die ERFÜLLUNG dieses SEHNENS ein immerwährender, unaussprechlicher RAUSCH des GLÜCKS sein wird - wie jubelt mein HERZ schon jetzt in grenzenloser FREUDE! Dies alles WEISS, dies ERKENNE ich jetzt! Wie vieles habe ich schon ERKANNT! - Wie vieles bis heute GELERNT! So bin ich zum LICHT geworden, das auch Anderen den WEG aus der Dunkelheit zeigt. Mein ERKENNEN und TRAUEN beflügeln mich, mein WISSEN und die WAHRHEIT MUTIG zum Ausdruck zu bringen. Dabei ist es mir unwichtig, was andere von mir denken. Alle Zweifel habe ich schon hinter mir gelassen. Mein SEIN in GOTT verändert mein Leben in kraftvoller Weise. Ich bin nun fest und aufmerksam: Jeder noch so kleinen Begebenheit widme ich meine Aufmerksamkeit, weiss ich doch, dass sich dahinter wichtige Ursachen und damit Erkenntnisse verbergen. Selbst die mir unangenehmen Situationen nehme ich in LIEBE an, löse sie in LIEBE auf und trage so zu meiner HEILUNG bei. Und damit wandele ich alles Unangenehme in Vergangenheit - mein JETZT und meine ZUKUNFT aber in wachsende SCHÖNHEIT, LEICHTIGKEIT, BEGEISTERUNG, wunderbare HARMONIE und lachendes GLÜCK! Diese Wandlungen und meine gleichzeitig wachsende LEICHTIGKEIT machen schon jetzt jeden Tag meines Lebens zu einem FEST, während Spannung und Herausforderung zu REINSTER FREUDE gedeihen. Und ich ERFAHRE nun mein NEUES SEIN in WUNDERBAREM GLANZ – in den STRAHLENDEN FARBEN DIESES NEUEN LEBENS, das ich in jubelndem HERZENSGLÜCK mit allen BRÜDERN und SCHWESTERN TEILE! ICH BIN NUN DIE SONNE, DIE ALLES ERHELLT UND ERWÄRMT. Eines Tages werde ich wieder GANZ LICHT UND LIEBE SEIN. Dazu ist erforderlich, dass ich mein Karma mit jedem Menschen in LIEBE auflöse, so dass aus dem scheinbaren Feind und Widersacher wieder die LIEBENDE SCHWESTER und der LIEBENDE BRUDER wird. So werde ich wieder EINS mit ALLEN, mit ALLEM, mit GOTT. Ich weiss aber auch um die VERANTWORTUNG, die mein wachsendes WISSEN in sich birgt! Nicht umsonst hast DU mich, GOTT, ERWECKT! Meiner VERANTWORTUNG will ich immer gerecht sein! Meine AUFGABE habe ich in FREUDE gewählt. Ich habe mich entschieden, den HIMMEL auf Erden zu LEBEN - und Ihr alle, meine MENSCHENSCHWESTERN und -BRÜDER, sollt daran teilhaben! Und mit FREUDE erkenne ich, dass viele von Euch schon meiner Einladung folgen und immer mehr es zulassen, dass mein SONNEN-FUNKE überspringt und Eure HERZEN ebenfalls entzündet. Glaubt nicht, dass Krieg, Krankheit, Mangel, Unglück, Armut, Verzweiflung, Trauer, Einsamkeit, Angst und das erniedrigende Gefühl „klein“ zu sein, GOTTES Bestimmung für die Menschen seien. Wir Menschen selbst haben die Dunkelheit geschaffen, und sie wiederum lehrte uns und ließ uns an ihr wachsen. Mein sich weitendes BEWUSSTSEIN und die mir zunehmend BEWUSST WERDENDE GÖTTLICHE QUELLE lassen mich erahnen, in welch GLÜHENDER FREUDE, in welch GLÜCK BESEELTER VOLLKOMMENHEIT wir Menschen und alle übrigen Lebensformen einst ERSCHAFFEN wurden! Lasst uns alle, Ihr GELIEBTEN, nach dieser GLUT wieder streben! Ein langer schwerer Weg liegt hinter uns, und viele von uns werden ihn noch eine Zeitlang gehen, bis schließlich wir alle das, was noch dunkel und unvollkommen war, in LIEBE transformiert haben - bis also wir selbst und die ERDE REINSTES LICHT GEWORDEN SIND. An dieser gemeinsamen AUFGABE habe ich, wie auch all meine SCHWESTERN und BRÜDER, Anteil. Dazu hatte ich zu LERNEN, was ich bisher GELERNT habe, und dazu werde ich auch weiterhin zu LERNEN haben.

Und ich bin auch GEWISS, dass ich, dass Du, dass wir alle diese AUFGABE in HÖCHSTER LIEBE vollbringen werden. Mein HERZ jubelt in der GLÜCKSELIGEN FREUDE, GOTT und dem SEHNENDEN GANZEN zu DIENEN.
SEHT, EIN EINZIGER FUNKEN KANN EINE RASENDE FEUERSBRUNST ENTFACHEN! ES GELTEN, GOTT, DEINE HEILIGEN KOSMISCHEN GESETZE, SO AUCH DAS GESETZ DER ENTSPRECHUNGEN:
WIE OBEN - SO UNTEN - WIE UNTEN, SO OBEN.
WIE IM GROSSEN - SO IM KLEINEN - WIE IM KLEINEN, SO IM GROSSEN.
WIE INNEN, SO AUSSEN - WIE AUSSEN, SO INNEN.
MÜSSTE NICHT AUCH EIN EINZIGER LIEBESFUNKEN AUS EINEM MENSCHENHERZEN EIN FLAMMENDES HERZENSFEUER IN ALLEN MENSCHENHERZEN ENTZÜNDEN KÖNNEN? LASS MICH, GOTT, DEIN HERZENSFUNKEN SEIN! ICH DANKE DIR FÜR DAS WUNDER MEINES HERZENS, MEINER FLAMMENDEN LIEBE UND MEINES LEBENS!

(Copyright für den neugefassten Text der Schriftrolle 10: 2008 Sabine Friedrichs (MARYAM), www.puramaryam.de/copyright.html;
Um die Schriftrollen, die ja einst die LEHRBÜCHER der Essener waren, auch den heutigen Menschen als Lehrgrundlage für die „LEHRE DES LICHTS UND DER LIEBE“ anzubieten und ihnen zu helfen, die Essener Lehren in ihrer originalen BEDEUTUNG und WIRKUNG nachzuempfinden und nachzuvollziehen, haben wir in innigster Gemeinschaft mit GOTT den Text der Schriftrolle 10 sinngemäß ersetzt, damit ihn die Menschen der heutigen Zeit in optimaler Weise für ihre Entwicklung nutzen können. Dies war unvermeidbar, weil der vom Spanischen ins Deutsche übersetzte Text, der zudem nur fragmentarisch erhalten war, keinen Sinn
mehr ergab und darum keine Lehrgrundlage mehr darstellte. Die Kommunionen und das Studium der Essener Schriftrollen vervollständigen die ARBEIT mit dem LICHT und der LIEBE auf das Schönste. Tatsächlich ist unsere ARBEIT in ihrer Essenz die selbe, uns von GOTT heute wieder geschenkte LEHRE, der auch die
Essener einst folgten. Und nach dem WILLEN GOTTES soll diese LEHRE auch hier, in diesem Rahmen, allen Menschen zur Verfügung stehen, um ihnen zu DIENEN.
Die modernisierten Texte der Übersetzungen nach oben angegebener Quelle könnt Ihr im Inhaltsverzeichnis unter “Essener Lehren” und in der Seite “Die Essener Schriftrollen (http://www:puramaryam.de/essenerrolle.html) finden, jeweils auch zum Herunterladen.
Ihr findet dort auch die Originaltexte der Schriftrollen als „schriftrolle 1-12.pdf und 1-12.zip“ ; ich habe sie auch als „Originale Schriftrollen“ bezeichnet. Für den Text der vom Spanischen ins Deutsche übersetzten Schriftrollen 8-12, wie auf der website der Frau Zumtaugwald gefunden, gilt das folgende copyright:
© Claudia Zumtaugwald, Luzern, 2005, Tel:+41(0)414186020,Fax: +41(0)414186021, Email: cz@advo-kanzlei.ch, http://www.advokanzlei.ch
“Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das Recht der Vervielfältigung, der Verbreitung und der Übersetzung zu geschäftlichen Zwecken. Das Werk oder Teile davon dürfen ausser in den gesetzlich vorgesehenen Fällen nur mit schriftlicher Genehmigung der Autorin reproduziert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Zur Verbreitung des Wissens in ehrlicher Absicht und zum Wohle der Menschheit steht einer Weiterreichung jedoch nichts entgegen, soweit dies ohne Profit geschieht.” (Frau Claudia Zumtaugwald)
Ich hatte, nachdem wir die Übersetzungen der Schriftrollen 1 - 7 auf der website “www.omkara.de” gefunden hatten, lange nach den Schriftrollen 8 - 12 gesucht; allerdings blieb diese Suche erfolglos, bis ein Freund mich auf die website der Frau Zumtaugwald aufmerksam machte. Mit freundlicher Genehmigung der Frau Zumtaugwald gebe ich die Schriftrollen hier wieder, damit jeder sie nach dem WILLEN GOTTES und zum WOHLE des GANZEN als Lernunterlage für die eigene Entwicklung nutzen kann.
Zu diesen Schriftrollen 8 - 12 schrieb Frau Zumtaugwald in ihrer website: “Die Schriftrollen 8 - 12 sind bis heute nicht veröffentlicht. Der geneigte Leser möge die Informationen richtig einordnen. Sie sind in meinem Auftragaus dem Spanischen übersetzt worden.” (MARYAM)